top of page
  • AutorenbildMarschallplan Eventmanagement

Empathie, Vertrauen und einmalige Events



Marschallplan in Reutlingen. Oudtoorevent. Kunst. Inszenierung. Unternehmensevent. Agentur Marschallplan
Heinrich Schmid Stahl.Klang.Licht Inszenierung durch Marschallplan Eventmanagement

10 Jahre Zusammenarbeit mit Heinrich Schmid


Seit über 100 Jahren ist die Heinrich Schmid Gruppe eine feste Größe im Handwerk. Noch keine 100, dafür aber ganze zehn Jahre, organisiert Marschallplan Events und Firmenfeiern für die Unternehmensgruppe – Grund genug, die erfolgreiche Zusammenarbeit Revue passieren zu lassen, Danke zu sagen und gemeinsam nach vorne zu blicken.


Unvergessliche Veranstaltungen und Momente kreieren: Seit 2014 ist das das Kernanliegen von Marschallplan. Zu den Kunden zählte von Beginn an auch Heinrich Schmid. Die Unternehmensgruppe für Handwerk und Bauwesen wird in vierter Generation geleitet und legt Wert darauf, besondere Anlässe zusammen mit Mitarbeitenden, Partnern und Kunden zu feiern.

Bereits die erste Zusammenarbeit vor zehn Jahren schuf Vertrauen. Weitere Veranstaltungen für Heinrich Schmid folgten, die die Eventagentur von der Idee bis zur Umsetzung betreute.


 „Im Namen der Unternehmensgruppe möchte ich mich ganz herzlich für das tolle Miteinander und das felsenfeste Vertrauen in all den Jahren bedanken“, so Brigitte Schmid. „Mit Marschallplan haben wir immer eine kompetente Seele an der Seite.“

Große Meilensteine


Neben Jubiläumsfeiern und Geschäftsführertreffen organisierten die Event-Profis rund um Simone Marschall zum Beispiel Standorteinweihungen, Ehrungen und Feiern für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aber was war nun der größte Erfolg? Einig ist man sich zumindest darin, dass es derer viele gab.


Als Meisterleistung gilt für Heinrich Schmid zum Beispiel die Einweihungsfeier der Profilskulptur im Laisen 2019. Unter dem Titel „Stahl.Klang.Licht.“ erlebten die Gäste dabei einen einzigartigen Sommerabend. Für das Großevent erwirkte Marschallplan sogar eine Straßensperrung, um eine Bühne für die vielen Liveacts zwischen Skulptur und Firmengelände zu platzieren.


Immer flexibel, niemals langweilig


Die Planung wurde, wie für Marschallplan üblich, genau auf Anlass, Zielgruppe und die individuellen Bedürfnisse von Heinrich Schmid zugeschnitten. Das heißt auch: Sich reindenken, Vorstellungskraft und Empathie beweisen. Nicht selten schufen die Partner dabei etwas nie Dagewesenes. So zum Beispiel 2017, als die Event-Profis die Einweihung des neuen Firmenstandorts in Tübingen umsetzten – und das, obwohl sich das Gebäude noch im Rohbau befand. In sportlich-futuristischem Flair konnten die Gäste mithilfe von VR-Brillen einen Blick in die Zukunft des fertigen Standorts werfen. Getreu dem Titel “Raum.Bewegung.Zukunft“ ergänzte eine selbstdesignte, aufwändige Deko aus Radreifen und modernen Lichtinstallationen die Atmosphäre. Mit von der Partie waren auch Tübingens radelnder Oberbürgermeister Boris Palmer und Radprofi Denise Schindler.


Authentisch und bodenständig


Marschallplan und die Heinrich Schmid Gruppe verbindet seit jeher ein großes gegenseitiges Vertrauen. Das vereinbarte Budget wird nie überschritten, das Ergebnis ist authentisch und besonders, nie aber überladen. Die Symbolik eines Anlasses weiß Marschallplan dabei gekonnt einzusetzen, so auch beim Heinrich Schmid Zukunftstag 2023. Einen Tag lang ging es für rund 200 Geschäftsführerinnen und -führer der verschiedenen Standorte an Bord des echaz.Hafen. Begleitet von Workshops und Vorträgen tauschten sie Ideen aus und vereinbarten den gemeinsamen Kurs in Richtung Zukunft.


Auf die nächsten 10 Jahre!


Der Kurs von Marschallplan und der Heinrich Schmid GmbH & Co. KG ist ebenfalls gesetzt: Volle Fahrt voraus! Die Erfahrungen der letzten zehn Jahre machen große Lust auf weitere gemeinsame Meilensteine und das eingespielte Miteinander. Wie sich bereits beim Einstieg der vierten Generation durch Dr. Carl-Heiner Schmids Söhne und der Digitalisierung gezeigt hat, sind die Partner bestens vorbereitet auf Wandel und Abwechslung.


In diesem Sinn: Danke und auf die nächsten 10 Jahre!

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page